Absperrungen

Wie bei vielen anderen Ballsportarten, benötigt man auch beim Tischtennis Absperrungen, wenn man nicht nach beinah jedem Ballwechsel kilometerweit laufen möchte, um den Ball wieder zu holen. Schließlich will man Tischtennis spielen und nicht laufen.

Weitere Bezeichnungen

Wenn nicht die eigenen vier Wände verhindern, dass der Ball weit wegfliegt, braucht man für sie einen Ersatz. Im Handel gibt es spezielle Absperrungen für den Tischtennis-Sport. Man bezeichnet sie auch als Umrandungen, Spielfeldumrandungen oder einfach als Tischtennis-Banden.


Marken und Modelle

Zu beliebten Spielfeld-Umrandungen im Tischtennis gehören Modelle mit dem Aufdruck der bekannten Tischtennis-Marken wie Stiga, Tibhar, Schöler Micke, Andro, Gewo, Joola, Butterfly, TSP und Donic. Die Umrandungen gibt es in den Farben Grün und Blau. Also in den ITTF-zugelassen Farben der Tischtennistische. Der Aufdruck ist zwar meist nur auf einer Seite der Bespannung aufgebracht, aber es gibt auch Ausnahmen. Lieber vor dem Kauf einmal prüfen.

Maße

Die TT-Absperrungen haben je nach Marke unterschiedliche aber ähnliche Ausmaße. Die Standard-Abmessungen sind wie im Folgenden angegeben. Jede Marke hat ihre Standard-Maße, wie man dieser Tabelle entnehmen kann:

Tischtennis-Umrandungen

Lieferung und Montage

Die Banden werden meist günstiger für den Vereinsbedarf in größeren Sets zu z.B. 5 oder 10 Stück verkauft. Man kann sie natürlich auch einzeln kaufen.

Eine Lieferung einer solchen Absperrung besteht aus insgesamt vier Teilen.

  • Bespannung – grün oder blau aus PVC-Material
  • Stahlrohr, bestehend aus drei Teilen:
    • Ein langes Rohr für die horizontale Ebene
    • Zwei kurze Röhre mit einem T-Fuß und oben abgerundet für die vertikale Anbringung

Beim Aufbau geht man folgendermaßen vor: Man rastet das eine kurze Rohr in das lange Rohr ein. Die Bespannung hat eine längliche Schlaufe – da steckt man das lange Rohr rein. Wenn das lange Rohr am anderen Ende rauskommt, rastet man das andere kurze Rohr da ein. Fertig ist die Umrandung für Tischtennis.

Doppelrohr-System

Die Röhre der Absperrungen sind alle leicht aber trotzdem robust. Eine Besonderheit weisen z.B. die Umrandungen von Andro und TSP auf. Es gibt sie auch in der Ausführung mit einem Doppelrohr in der Horizontale. Achten Sie dabei auf die Bezeichnung „Stabilo-System“. Die doppelte Querverbindung verleiht der ganzen Umrandung mehr Stabilität und verhindert so, dass die Plane nach einer gewissen Zeit in der Mitte durchhängt.