Mädchen gegen Jungen – wenn junge japanische TT-Stars Spaß haben

Im Rahmen der Tischtennis-Veranstaltung Allstar Dream Match in Japan gab es eine besondere Challenge für die jungen japanischen Jugendlichen und zwar spielten die Mädchen gegen die Jungen (unter anderem gegen Harimoto). Genauer gesagt spielten 3 Mädchen in einem Team gegen 4 Jungen in einem Team. Die Mädchen bekamen 4 Punkte Vorsprung pro Satz.

Spielmodus: Es starten ein Mädchen aus dem Mädchen-Team und ein Junge aus dem Jungen-Team mit dem ersten Ballwechsel. Wer den Punkt gewinnt, bleibt am Tisch und kann auch den nächsten Ballwechsel spielen. Der Verlierer wird durch einen Spieler aus dem eigenem Team ersetzt. Der Satz wird dann nach diesem Schema bis 11 ohne Verlängerung gespielt. Insgesamt werden zwei Sätze bis 11 gespielt. Wenn nach zwei Sätzen kein Sieger fest steht, treten ein Mädchen und ein Junge stellvertretend für ihr Team gegeneinander an. Für einen Ballwechsel. Wer den Punkt macht, gewinnt diese Tischtennis-Challenge.

Jeder gewonnene Punkt wird euphorisch gefeiert. Jeder verlorene Punkt mit einem Lächeln hingenommen. Man sieht einfach, dass sie eine Menge Spaß haben. Sieh mal selbst:

Welches Team, denkst du, hat diese lustige Challenge gewonnen?

Schreibe einen Kommentar